BV.TS

3

Ziel der Kampagne bzw. des Wettbewerbs ist es, mehr Öffentlichkeit für das Schultheater und das SDL-Festival herzustellen.

Auf unserer Homepage und der Facebookseite (www.facebook.com/schultheaterfestival) wollen wir jeden Monat einen Videoclip veröffentlichen.

Für jeden ausgewählten und veröffentlichten Videoclip loben wir eine Prämie von 100 € aus. Der Wettbewerb ist zunächst auf ein Jahr begrenzt, einen genauen Einsendeschluss gibt es nicht. D.h. das ganze Jahr über bis zum SDL 2017 können ab sofort Clips eingesandt werden. Die Prämie wird in dem Moment fällig, wenn der Clip veröffentlicht wird. Das kann auch noch Monate nach der Einsendung der Fall sein.

Die Clips sollen nach einem bestimmten Schema konstruiert sein: Sie zeigen eine Proben- oder Spielsituation, aus der eine Spielerin oder ein Spieler heraustritt und den Satz sagt: „Das Beste am Schultheater ist…“ Dieser Satz beendet den Clip. Es folgt dann lediglich noch ein Abspann mit dem Hinweis auf die Kampagne. Dieser Abspann wird bei Veröffentlichung von uns angehängt. Eine Variante besteht darin, den Clip mit dem Schlusssatz zu beginnen, um eine falsche Erwartung zu wecken. Der Filmclip soll nach Möglichkeit ohne Schnitt auskommen und als Datei im mp4-Format auf CD/DVD/USB-Stick oder als Download-Link eingesandt werden an:

Tilmann Ziemke │ Holmredder 90 │ 24107 Kiel

tilmann.ziemke@t-online.de

Nach folgenden Qualitätskriterien wird die Jury auswählen:

  • Der Clip ist möglichst nicht viel länger als 30 Sekunden.
  • Er weist eine ironische Brechung auf.
  • Er ist möglichst einfach, kommt ohne viel Text aus.
  • Er verrät ein Gespür für Timing.
  • Er wirft einen liebevoll-augenzwinkernden, witzigen Blick auf das Schultheater.
  • Er folgt dem Schema „Situation – Kampagnensatz“ oder dem Schema „Kampagnensatz – Situation“
  • Er kommt möglichst ohne Schnitt aus.
  • Die Qualität der Idee ist wichtiger als die Filmqualität.

 

Das war der Clip des Monats April vom DS-Prüfungskurs des 12. Jahrgangs der Leonore-Goldschmidt-Schule in Hannover.

Das war der Clip des Monats März vom GK Darstellendes Spiel 12 der Oberschule am Leibnizplatz in Bremen.

Das war der Clip des Monats Februar vom DS-Kurs Q1 dar 186 des Kippenberg-Gymnasiums in Bremen.

Das war der Clip des Monats Januar vom DS-Kurs Jg. 11 des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Stahnsdorf in Brandenburg:

Das war der Clip des Monats Dezember von der Theater-AG des Gymnasiums Kronwerk in Rendsburg:

Hier der Clip des Monats November von der Theater-AG des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums in Halstenbek (Spielleitung: Andreas Kroder):

Hier der Clip des Monats Oktober vom Kurs 2DAR G5 der Gymnasialen Oberstufe des Schulzentrums Geschwister Scholl in Bremerhaven (Spielleitung Florian Weiß) sowie weitere Beispiele, die einen Eindruck vermitteln sollen, wie ein solcher Clip aussehen kann.

 

Copyright © 2010 All Rights Reserved
BV.TS Umsetzung CMS/CSS: FLYCON