Aktuelles

Partnerschaft mit ACT

Der Bundesverband Theater in Schulen und ACT e.V. werden offiziell Partner.

Der BVTS und ACT e.V. setzen sich gemeinsam für mehr Partizipation und gelebte Inklusion in der Theaterarbeit an Schulen ein. Gemeinsam machen wir Vielfalt als Glücksfall sichtbar! »Theater muss Schule machen!« als Forderung richtet sich an die Bildungsministerien und setzt zur erfolgreichen Umsetzung auf ein Netzwerk unterschiedlicher Partner. Der BVTS beruft Maike Plath als Jurymitglied für das Schultheater der Länder. Damit verknüpft ist eine Neuorientierung zusammen mit ACT e.V. zu den Themen «Vielfalt und Kommunikation» mit dem Ziel, eine partizipative Kultur beim SdL (Schultheater der Länder) zu etablieren.

»ACT e.V. öffnet durch seinen Einsatz gegen Abgrenzung und Eingrenzung und durch sein Eintreten für ein Menschenbild, das von Gleichberechtigung, Würde und Solidarität gekennzeichnet ist, eine Theaterperspektive, die unser Ziel ›Theater für ALLE Kinder und Jugendlichen‹ tatkräftig unterstützt. Wir schätzen ACT e.V. auch deshalb, weil er diskriminierendes Gedankengut aufspürt, benennt und in seiner Theaterarbeit Methoden einsetzt, die gezielt alle Agierenden zu Wort kommen lässt. In diesem Sinne fordern wir Theater für alle Kinder und Jugendlichen in allen Altersstufen.« (Vorstand Bundesverband Theater in Schulen Ulrike Mönch-Heinz und Günter Mieruch)

Wir freuen uns auf eine lange und fruchtbare Zusammenarbeit mit ACT e.V.

Zurück zur Startseite