Schultheater der Länder (SDL)

Vielfalt – Qualität – Begegnung

Das SDL ist das größte Schultheaterfestival in Europa.

Es präsentiert in sechs Tagen die Vielfalt von Schultheater aller Schulformen und Schulstufen aus allen 16 deutschen Bundesländern. Das SDL zeigt beispielhaftes Schultheater, das durch seine ästhetische Vielfalt impulsgebend für die schulische Praxis ist. Im Rahmen der zeitgleich stattfindenden Fachtagung wird das Festivalthema auch wissenschaftlich beleuchtet und in Workshops und Fachforen didaktisch vertieft.

Seit über 30 Jahren ist das SDL zentraler Begegnungsort für die Schultheaterszene. Schultheater bewegt etwas: in Schülern, in Schulen und in der Gesellschaft.

Weitere SDL:

  • SDL 2020 in Mainz, Rheinland-Pfalz
  • SDL 2021 in Baden-Württemberg

SDL*18 – Theater und Politik // Das Politische im Theater

Laut der Shell-Studie von 2015 bezeichnen sich 41% der deutschen Jugendlichen als politisch interessiert. Hier wird deutlich: Die Bereitschaft zum politischen Engagement ist gestiegen. Die Jugend interessiert sich wieder mehr für die gesamtgesellschaftlichen Belange und tut dies auch kund. Dieser Entwicklung gibt das SDL 2018 ein Forum!

   Zur Ausschreibung für 2018

   Zur externen Website (noch nicht aktiv)

SDL*19 – Raum.Bühne

Das Schultheater der Länder 2019 will unter dem Thema „Raum.Bühne“ den gestalteten Spielraum wieder stärker in den Fokus rücken und zeigen, dass eine Beschäftigung mit dem Raum unumgänglich ist, weil er die Inszenierung und das Spiel entscheidend positioniert.
Für das Schultheater der Länder 2019 werden deshalb Theaterproduktionen aus allen Schulstufen und Schularten gesucht, die sich mit den vielfältigen Möglichkeiten des Bühnenraums auseinandersetzen.

   Zur Ausschreibung für 2019

Veranstalter

  • Bundesverband Theater in Schulen
  • Die Landesverbände

Teilnehmer

  • ca. 300 Schüler*innen
  • ca. 150 Theaterlehrer*innen und Theaterpädagog*innen
  • Werkstattleiter*innen und Referent*innen

Ort

  • Jährlich in einem anderen Bundesland

Förderer

  • Die Kultusministerien der Länder
  • Stiftung Mercator

Struktur

  • Ein bundesweiter künstlerischer Wettbewerb
  • Jährlich wechselnde Themenschwerpunkte
  • Eine Schultheateraufführung aus jedem Bundesland
  • Nachgespräche und Diskussionen
  • Werkstätten
  • Fachtagung – Theorie- und Praxisteil
  • Rahmenprogramm

Ausrichter und Themen – seit 1985

  • SDL 2018, Kiel: Theater und Politik
  • SDL 2017, Potsdam: Theater.Film
  • SDL 2016, Erfurt: Theater.Sprache
  • SDL 2015, Dresden: Forschendes Theater
  • SDL 2014, Saarbrücken: Grenzgänge
  • SDL 2013, Schwerin: Theater der Bilder
  • SDL 2012, Berlin: Der rote Faden
  • SDL 2011, Düsseldorf: Theater und Biografie
  • SDL 2010, Nürnberg: Theater & Neue Medien
  • SDL 2009, Hamburg: spiel:platz=Stadt:raum. Theater im öffentlichen Raum
  • SDL 2008, Kassel: Das Theater mit der Musik
  • SDL 2007, Wolfsburg: Mobil.e.Dinge
  • SDL 2006, Bremen: Theater im Fluss
  • SDL 2005, Pirmasens: Betrifft uns: Kinder- & Jugendliteratur auf der Schulbühne
  • SDL 2004, Stuttgart: Theater öffnet Welten
  • SDL 2003, Lübeck: drama>frisch
  • SDL 2002, Cottbus: Über-Setzen
  • SDL 2001, Berlin: ZeitSprünge
  • SDL 2000, Magdeburg: Und es bewegt uns doch
  • SDL 1999, Mühlhausen/Thüringen: GeschichteN erzählen
  • SDL 1998, Münster: Schülertheater im Brennpunkt der Schulkultur
  • SDL 1997, Dresden: Theater auf der Straße
  • SDL 1996, Rostock: Theater zum Lachen
  • SDL 1995, Hamburg: Experimente wagen
  • SDL 1994, Frankfurt: Spiel-Räume
  • SDL 1993, Saarbrücken: Märchen und Mythen
  • SDL 1992, Aachen: Grenzüberschreitungen im Schultheater
  • SDL 1991, Bremen: Schultheater und Politik
  • SDL 1990, Trier: Spiel mit Masken
  • SDL 1989, Bamberg: Schultheater nach literarischen Vorlagen
  • SDL 1988, Tübingen: Eigenproduktionen im Schultheater
  • SDL 1987, Braunschweig: Schultheater & körperorientiertes Theater
  • SDL 1986, Lübeck: Schultheater und Musik
  • SDL 1985, Hamburg: Schultheater und freies Theater