Deutsches Kinder-Theater-Fest

Das Deutsche Kinder-Theater-Fest wird seit 2004 alle zwei Jahre organisiert. Es wandert durch die Bundesrepublik Deutschland und wird abwechselnd von einem in der Ständigen Konferenz „Kinder spielen Theater“ vertretenen Dach- bzw. Fachverband für das Kinder- und Jugendtheater veranstaltet. Parallel dazu findet, ebenfalls in rotierender Verantwortung, eine Fachtagung, die inhaltlich an die jeweilige Ausrichtung des Kinder-Theater-Fests anknüpft, statt.

Die Diskussion um die hohe Relevanz der frühkindlichen Bildung zieht sich durch alle Bereiche der Gesellschaft. Kulturelle Bildung als lebenslange Bildung setzt voraus, dass sie früh ansetzt (Bildung von Anfang an!) und somit als integraler Bestandteil von Leben und Bildung erfahrbar und erlebbar wird. Die ästhetische Frühförderung spielt eine entscheidende und gleichermaßen prägende Rolle, konstatiert man, dass ästhetische Erfahrungen und sinnlich-kreative Praxis der Ausgangspunkt aller Selbst- und Welterfahrung und -aneignung sind. Es gilt, die Neugier auf Kunst und Kultur früh in der Kindheit zu wecken und mit immer neuen Impulsen zu fördern. Diese Idee befördert das Deutsche Kinder-Theater-Fest.

6. Deutsches Kinder-Theater-Fest 2014, Stuttgart

Unter dem Motto „Entdeckst Du was…?“ veranstaltet der Bundesverband Theaterpädagogik e.V. (BuT) im Auftrag der Ständigen Konferenz „Kinder spielen Theater“ – in der auch der BVTS Mitglied ist – in Kooperation mit dem Jungen Ensemble Stuttgart (JES) vom 16. bis 19. Oktober 2014 das 6. DEUTSCHE KINDER-THEATER-FEST in Stuttgart.

Das Festival bietet ausgewählte Theateraufführungen mit Kindern. Ein internationales Gastspiel, Workshops für Kinder, Aufführungsgespräche sowie ein attraktives Rahmenprogramm für Teilnehmer und Gäste ergänzen das Programm. Begleitend findet eine Fachtagung der ASSITEJ e.V., dem Verband der Kinder- und Jugendtheater in Deutschland statt, die Ansätze des Theaterspiels mit Kindern reflektiert und fachlich einordnet.

5. Deutsches Kinder-Theater-Fest 2012, Rudolstadt

Unter dem Motto „Stürmt ins Leben wild hinaus!“ veranstaltete der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) in Zusammenarbeit mit der Ständigen Konferenz „Kinder Spielen Theater“ und dem Thüringer Theaterverband (TAT) vom 14. bis 17. Juni 2012 das 5. Deutsche Kinder-Theater-Festival in Rudolstadt/Thüringen.

4. Deutsches Kindertheaterfest 2010, Berlin

Der Bundesverband Theater in Schulen veranstaltete unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin Dr. Kristina Schröder in Kooperation mit der Ständigen Konferenz „Kinder spielen Theater“ und dem Kulturamt Neukölln überaus erfolgreich vom 11.- 14. November 2010 in Berlin das 4. Deutsche Kinder-Theater-Fest. Förderer waren das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin und die Körber-Stiftung.

Eingeladen waren 7 Kindertheatergruppen aus dem deutschsprachigen Raum, deren Darstellerinnen und Darsteller zwischen 6 und 12 Jahre alt sind. Das Festival hat die breite Vielfalt von Themen, Stoffen und Spielformen im Kindertheater abgebildet. Alltagsgeschichten, eigene Stoffe, Märchen und Mythen, poetische und sagenhafte Gedichte u.a.m. waren Grundlage der Theaterproduktionen. Hier befindet sich eine Liste der eingeladenen Gruppen, hier das Programm.

Der Berliner Tagesspiegel veröffentlichte einen umfangreichen Artikel und das NDR-Fernsehen Mecklenburg-Vorpommern war auch zu Gast!

Die Fachtagung – veranstaltet vom BDAT – fand parallel im Rahmen des Festival statt. Sie befasste sich mit „Theater mit Kindern als ästhetische Bildung“ (Programm hier).