Leben probieren – Demokratie erfahren – Gesellschaft gestalten

Der BVTS ist die Dachorganisation seiner 16 Landesverbände. Er will Theater in allen Schulstufen und Schularten etablieren. Theater führt zu einer ästhetisch-expressiven Weltbegegnung, die Vielfalt und Diversität als Chance begreift. Wie kein anderes Fach fördert das Theaterspielen mit seinen partizipativen Arbeitsformen die Entwicklung der Persönlichkeit. Theater befähigt junge Menschen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Unsere Handlungsfelder

Neuigkeiten aus dem Verband

Anmeldung jetzt!

9. Deutsches Kinder Theater Fest in Lübeck

Veröffentlicht am 11.11.2019

Seit 2004 reist das Festival alle zwei Jahre durch die Bundesrepublik. Als einziges bundesweites Treffen macht es die Vielfalt von Themen, Stoffen und Spielformen des Kindertheaterbereichs öffentlich sichtbar.
Das 9. Deutsche Kinder-Theater-Fest ICH DU WIR wird vom 24.-27. September 2020 am Theater Lübeck stattfinden.

Ab jetzt können sich Theatergruppen mit ihren Stücken bewerben! Weitere Infos gibt es hier!

Zum Bewerbungsbogen hier!

Zur Ausschreibung hier!

Website DKTF

Für Kurzentschlossene

DS-Fachtagung

Veröffentlicht am 10.11.2019

Fachtagung zum SDL-Thema „global.lokal“ 2020 in Ingelheim , am 12.11. im Pädagogischen Landesinstitut in Speyer (Butenschönstraße 2). Das Programm ist vielfältig und interessant mit zwei Impulsvorträgen am Vormittag und 8 Workshops am Nachmittag. Da auch diese als Impulse gedacht sind und nur jeweils 90 min dauern, hat man die Möglichkeit, an zwei Workshops teilzunehmen.
Reisekosten werden erstattet, einen Bon für das Mittagessen erhält man gratis; die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder des LV-TS RLP 25 €, für Nichtmitglieder 30 €.

Programm zum Download s. rechts.

Theater als ästhetischer Erfahrungsraum in der Primar- und Orientierungsstufe

ZAT 2019: Spielend lernen - Bildendes Spiel

Veröffentlicht am 10.08.2019


Fr, 22. bis So, 24. November 2019 in Saarbrücken–
Tagungsort: Ludwigsgymnasium Saarbrücken
Stengelstraße 31, 66117 Saarbrücken

Die Zentrale Arbeitstagung 2019 beschäftigt sich mit der Situation des Theaters im Primar- und Orientierungsstufenbereich an deutschen Schulen. Aufgrund der desolaten Lage in diesen Stufen und der aktuell ungenügenden Rahmenbedingungen legt die Tagung den Fokus auf die Frage, wie mittel- und langfristig die Situation verbessert werden kann.

Unter dem folgenden Link gibt die Broschüre zur Tagung weitere Informationen sowie ein Formular zur Anmeldung: ZAT19_Broschüre_web.pdf

Ausschreibung

SDL 2020 in Ingelheim

Veröffentlicht am 02.05.2019

Das SDL 2020 findet vom 20. - 26. September in Ingelheim (Rheinland-Pfalz) statt. Das Thema lautet: "global.lokal". Der genaue Ausschreibungstext findet sich in nebenstehender PDF-Datei.

Hier der Link zum Festival-Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=gjMdffwmaW4

Für eine pluralistische, offene und demokratische Gesellschaft!

Hamburger Erklärung der Vielen

Veröffentlicht am 28.01.2019

Mit der „Erklärung der Vielen“ unterstützen die Unterzeichner*innen eine Kampagne, die bundesweit am 9. November 2018 in Berlin, Hamburg, Dresden und Nordrhein-Westfalen startete und bislang von Hunderten von Theatern, Verbänden, Kulturinstitutionen, Einzelnen unterzeichnet wurde.
Die gemeinsame Erklärung formuliert den Konsens einer offenen und vielfältigen Kunstauffassung, die sich klar von rechtsnationalen Ideologien distanziert und ein deutliches Zeichen gegen völkische Tendenzen in der Kunst und Kulturszene setzt. Sie drückt ihre Solidarität mit allen Aktiven der Kunst- und Kulturlandschaft und deren Institutionen aus, die von rechtspopulistischen und rechtsextremen Positionen attackiert oder in Frage gestellt werden.
Die Unterzeichner*innen setzen sich für ein Zusammenleben mit offenen Grenzen – nach innen wie nach außen ein, indem sie an einer Gesellschaft arbeiten, die sich aus Menschen aller Hautfarben und Geschlechtervariationen, vieler sexueller Orientierungen, unterschiedlichster Bedürfnisse und Fähigkeiten, aus Gläubigen und Nicht-Gläubigen zusammensetzt und auf deren Gleichberechtigung beruht. Die Freiheit der Kunst darf nicht infrage gestellt werden, sondern muss als wesentlicher Wert des Zusammenlebens gefördert werden. Dazu braucht sie die Freiheit, Stellung zu beziehen und anzuecken.

Schultheater der Länder gefährdet

Kieler Appell

Veröffentlicht am 01.10.2018

Gerade ist das 34. Schultheater der Länder 2018 in Kiel zu Ende gegangen. 325 Schüler*innen und 163 Fachtagungsteilnehmer*innen haben eine Woche lang bei bestem Wetter ein begeisterndes Theaterfestival mit einer hochinteressanten Fachtagung und impulsgebenden Aufführungen gefeiert. Auf dem Festival haben sich alle 16 Landesverbände zusammengeschlossen und den Kieler Appell unterzeichnet, der im Angesicht einer auslaufenden Unterstützung durch die Stiftung Mercator den Fortbestand dieses einzigartigen bundesweiten Schultheaterfestivals durch eine Basisfinanzierung anmahnt. Der Appell wurde im Anschluss an das Festival an die Bundesministerin für Bildung und Forschung Frau Anja Karliczek sowie an die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Frau Staatsministerin Monika Grütters gesendet.

Festivals

Bremer Landesschultheatertreffen

Bremer Landesschultheatertreffen

23. - 27. März 2020
Bremen in der Schwankhalle

Zum Veranstalter

Schule macht Theater

Schule macht Theater

27. - 30. April 2020
Ernst Deutsch Theater in Hamburg

Zum Veranstalter

Landes-Schultheater-Treffen NRW MAULHELD*INNEN

Landes-Schultheater-Treffen NRW MAULHELD*INNEN

20. - 24. Mai 2020
Düsseldorf - FFT, Junges Schauspiel und Goethe-Gymnasium

Zum Veranstalter

   Zur kompletten Festivalliste