Leben probieren – Demokratie erfahren – Gesellschaft gestalten

Der BVTS ist die Dachorganisation seiner 16 Landesverbände. Er will Theater in allen Schulstufen und Schularten etablieren. Theater führt zu einer ästhetisch-expressiven Weltbegegnung, die Vielfalt und Diversität als Chance begreift. Wie kein anderes Fach fördert das Theaterspielen mit seinen partizipativen Arbeitsformen die Entwicklung der Persönlichkeit. Theater befähigt junge Menschen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Unsere Handlungsfelder

Neuigkeiten aus dem Verband

Schultheater und Transkulturalität

ZAT 2021 in Wolfenbüttel

Veröffentlicht am 14.10.2021  

Wie können wir durch Theater transkulturelle Bildungsprozesse in der Schule initiieren? Diese Frage stellt die Zentrale ArbeitsTagung des BVTS vom 11. bis 13. November in der Bundesakademie Wolfenbüttel.

Nähere Informationen zu Inhalten und zur Anmeldung gibt es hier.

#theater_digitalitaet

Das 36. Schultheater der Länder ist zu Ende

Veröffentlicht am 30.09.2021

Vom 19. – 23. September fand mit großem Erfolg in und aus Ulm das erste digitale Schultheater der Länder statt.

Unter dem Motto #theater_digitalitaet zeigten über 300 Schüler*innen aus 15 Bundesländern die Ergebnisse ihrer theatral-ästhetischen Zugänge zu diesem Thema, tauschen sich darüber aus und vertieften in begleitenden Veranstaltungen ihre theaterbezogenen Kompetenzen. In einer parallel dazu stattfindenden Fachtagung setzen sich zeitweise mehr als 200 Lehrer*innen und Theaterpädagog*innen aus dem gesamten Bundesgebiet in Fachvorträgen und Workshops ebenfalls mit dieser Thematik auseinander.

Während des Festivals konnte man erstaunt feststellen, wie sehr die Umstände der Pandemie als Katalysator des Festivalthemas gewirkt hatten. Offensichtlich hat sich das Schultheater in Deutschland mit größter Kreativität den schwierigen bis nahezu unmöglichen Arbeitssituationen gestellt und ein breites Spektrum an Formaten entwickelt.

Dachte die ursprüngliche Ausschreibung vor allem an Formen von Digitalität auf der Bühne bzw. in thematischer Auseinandersetzung, eroberte das Schultheater den digitalen Raum für sich und verließ damit die gewohnten Räume bzw. erweiterte diese. An vielen Aufführungen waren die Zuschauenden direkt beteiligt, mussten Entscheidungen treffen, sich äußern oder den weiteren Verlauf der Handlung bestimmen und wurden damit zu einem noch wesentlicheren Teil des theatralen Geschehens. Die Vielzahl der digitalen Räume, die dabei begangen wurden, war groß und gab nicht nur Einblicke in die digitale Lebenswelt der spielenden Schüler*innen, sondern verhandelte den digitalen Raum an sich.

Die Wissenschaftsstadt Ulm erwies sich dabei als Glücksgriff. Was ursprünglich als feines Festival auf einem innerstädtischen Campus mit zum Teil ungewöhnlichen Spielstätten geplant war, entwickelte sich dank großzügiger Ulmer Unterstützung zu einem völlig neuen Format des Austausches und der Begegnung.

Der FOKUS SCHULTHEATER, der seit 2002 das Schultheater der Länder dokumentiert und reflektiert, wird sich in seiner neuen Ausgabe, die im Frühjahr 2022 erscheint, ausführlich mit dem ersten digitalen SDL in Ulm auseinandersetzen.

Was ist und wie funktioniert genau das Schultheater der Länder?

Schultheater der Länder

Veröffentlicht am 23.03.2020

Das Schultheater der Länder – kurz SDL – hat sich seit dem ersten Festival 1985 in Hamburg zum größten europäischen Schultheaterfestival entwickelt. Man kennt es in der Schultheaterszene, aber weiß man auch, wie es genau abläuft und wodurch es sich von anderen Schul- und Jugendtheaterfestivals unterscheidet? Unser Erklärvideo zum Schultheater der Länder gibt hierauf Antwort.

Weiterlesen …

Festivals

Schultheatertage Saar 2022

Schultheatertage Saar 2022

16. bis 22. Mai 2022
Alte Feuerwache Saarbrücken und Theater Überzwerg

Zum Veranstalter

   Zur kompletten Festivalliste